Erfahrungen MetaCheck: Bettina (53), -20kg mit der Gen-Diät MetaCheck

Mein Name ist Bettina T. und ich bin 53 Jahre alt. Ich habe schon seit ein paar Jahren etwas zu viele Kilos auf den Rippen. Einige Diätversuche endeten mit dem altbekannten Jo-Jo-Effekt. Ich bin Verwaltungsangestellte und führe somit hauptsächlich sitzende Tätigkeiten aus. Bei einem Check-Up bei meiner Hausärztin stellte sich dann heraus, dass ich kurz vor einer Diabetes-Erkrankung stehe und mein Blutdruck zu hoch ist. Also stand fest, dass ich dringend etwas verändern und Gewicht verlieren musste.

Von meinem Physiotherapeuten habe ich dann zum ersten Mal von der Gen-Diät CoGAP MetaCheck gehört. Nach kurzer Recherche fand ich sogar eine Arztpraxis, die den MetaCheck in Erfurt anbietet. Bei dieser ließ ich zusammen mit meinem Partner den MetaCheck durchführen. Im März 2017 erhielten wir unsere Analyseergebnisse: Zu unserem Glück sind wir beide der gleiche Meta-Typ Alpha. Dies bedeutet, dass mein Körper Proteine besser als Kohlenhydrate verstoffwechseln kann. Außerdem ergab die Stoffwechselanalyse, dass ich der Sport-Typ Schnellkraft bin und somit bei Sportarten wie z.B. Tennis, Handball oder Kampfsportarten besonders effektiv Kalorien verbrennen kann.

Die MetaCheck-Auswertung beinhaltet einen für jeden Meta-Typen individuell erstellten Ernährungsplan für die ersten 4 Wochen, in dem die Ernährungsumstellung verständlich erklärt wird. Im März 2017 begann ich also mit einem Gewicht von 94 kg und einer Größe von 1,67 m meine Ernährung nach der Stoffwechselanalyse MetaCheck umzustellen. Ich habe mich an das empfohlene 4-Wochen Startprogramm gehalten und wurde dabei positiv überrascht: Die Pfunde fingen schnell an zu purzeln. Nach einiger Zeit bemerkte ich sogar, dass mein Blutdruck eher zu niedrig als zu hoch war und ließ dies bei meiner Hausärztin überprüfen. Diese stellte fest, dass mein Blutdruck nun tatsächlich im Normalbereich liegt.

Mein Magen hat sich während der Ernährungsumstellung relativ schnell verkleinert, wodurch ich bereits von kleinen Portionen satt werde. Selbst wenn ich ab und zu Appetit auf Schokolade habe, gönne ich mir ein kleines Stück und mache dann einfach ganz normal mit der Gen-Diät MetaCheck weiter. Ich habe mir zur Gewohnheit gemacht jeden Tag nach dem Abendessen noch eine Runde zu laufen oder Rad zu fahren. Mit der Schnellkraft komme ich nicht so gut zurecht, da dies meine Gelenke nicht mitmachen. In 22 Wochen habe ich bisher 20 kg mit der innovativen Gen-Diät MetaCheck abgenommen und bin davon total begeistert. Inzwischen haben mich viele Leute gefragt, wie ich mein tolles Gewicht erreicht habe und ich habe allen die MetaCheck-Diät weiterempfohlen.

Mein Ziel ist es, noch mindestens 5 kg mit dem MetaCheck abzunehmen und das Gewicht auf Dauer zu halten. Ich bin meinem Physiotherapeuten sehr dankbar, dass er mir den Tipp für die Gen-Diät MetaCheck gegeben hat und natürlich auch meinem Lebensgefährten, der die Ernährungsumstellung mit mir zusammen macht. Die Stoffwechselanalyse MetaCheck lohnt sich auf jeden Fall, da man damit in eine gesunde Zukunft investiert. Mit der Ernährungsumstellung des MetaChecks erfährt man genau, was dem eigenen Körper gut tut und kann mit den individuellen Meta-Typ gerechten Rezepten und dem Sport-Typ schnell, gesund und langfristig abnehmen. Ich fühle mich jetzt viel besser und gesünder und werde diesen Weg zusammen mit meinem Partner weiter gehen. Ich kann jedem die Gen-Diät MetaCheck empfehlen!

0
No tags